Archive

Glanzvorstellung bei der Landesmeisterschaft Team in Eberswalde

Glanzvorstellung bei der Landesmeisterschaft Team in Eberswalde

Zum Abschluss einer erfolgreichen Freiluftsaison machten wir uns am 23.09.2017 auf den Weg nach Eberswalde um an der Landesmeisterschaft Team teilzunehmen.
Erhofft hatten sich unsere Trainer schon ein bisschen von der Landesmeisterschaft, aber dass unsere Leichtathleten mit Gold und Silber nach Hause gingen, das macht sie und unsere Kids richtig stolz.
Gekämpft haben alle im gesamten Team an diesem Tag mit besonderer Leidenschaft. In der U12 starteten wir zusammen mit unseren Mahlower Teampartner als Startgemeinschaft Zossen-Mahlow. Unsere Startgemeinschaft ging nach den gezeigten Leistungen der Freiluftsaison 2017 als Mitfavorit ins Rennen. Und so kam es dann auch, unser Team gewann sehr deutlich mit einer Punktzahl von 4470. Verdient und überglücklich konnten unsere Mädels in der U12 aufs oberste Treppchen steigen.
Bei unseren U14 Mädels und ihren Trainern lag Freud und Leid ganz eng zusammen. Fast wäre uns mit unserer ganz jungen Abteilung der ganz große Wurf gelungen. Um es vorweg zu nehmen, wir haben nicht Gold verloren, sondern Silber gewonnen.
Unsere U14 Mädels machten an diesem Tag alles richtig und mussten sich im Landesvergleich nur Olympia Cottbus geschlagen geben.
Sie errangen mit 6749 Punkte die mehr als wohlverdiente Silbermedaille. Angeführt von unseren stärksten Athletinnen kämpften wir von Beginn an um den Sieg. Im 75 m Sprint waren Yara und Cosi die mit Abstand schnellsten Mädels und auch im Weitsprung konnten Yara und Caro mit super Leistungen auftrumpfen. Besonders zu erwähnen unsere drei Hürdenmädels Toni, Josi und Lena. Durch die starken Läufe lagen wir nach den ersten drei Disziplinen auf Medaillenkurs. Dann kam unsere „wackel“ Disziplin-der Hochsprung. Doch Caro und Toni behielten ganz cool die Nerven und floppten uns mit Bestleistungen ganz nach vorne. Ab jetzt lief alles auf einen Zweikampf mit Cottbus hinaus, und es wurde spannend. Leni, Emi und Fabi haben sich im 800m Lauf „zerrissen“ und die Führung verteidigt. Beim Wurf mit dem 200g Ball zeigten unsere Mädels aus Zossen eine Glanzvorstellung. Toni, Josi und Fabi warfen mit großem Abstand am weitesten, wobei unsere Toni mit 52m den weitesten Wurf des Tages landete, weiter hat in diesem Jahr kein Mädel in Brandenburg geworfen.
Der Staffellauf, im starken und kalten Regen brachte die Entscheidung. Hier mussten wir uns leider mit zu großem Zeitabstand dem späteren Gesamtsieger geschlagen geben.
Dem starken Zusammenhalt der Mannschaft und der ansteckenden Motivation der Kinder sind diese herausragenden Ergebnisse an diesem Tage zu verdanken.
Für alle ein besonders erfolgreicher Abschluss der Freiluftsaison.
Unseren Landesmeistern und Vizemeistern hiermit nochmal einen herzlichsten Glückwunsch zu euren Medaillen.

Für das Trainerteam Manuela und Gordon 

 

 

Oktoberfest Spiel-Sport-Gruppe

Am 29.09.2017 trafen sich viele Kinder mit ihren Eltern zum Oktoberfest auf dem Sportplatz in Dabendorf.

Bei herrlichem Sonnenschein konnten die Kinder auf einem Gockel reiten, auf Gokarts um die Wette fahren, beim Dosenwerfen ihre Treffsicherheit unter Beweis stellen und die Geschicklichkeitsspiele ausprobieren.

Nach dem sich alle mit Kuchen und Saft gestärkt hatten, wurden die Sieger der einzelnen Disziplinen genannt und es gab von den Sportkammeraden Applaus.

Einen herzlichen Dank möchten wir an dieser Stelle den fleißigen Kuchenbäckern, den Mitarbeitern des Sportcasinos, den Eltern, die bei dem Wettbewerb halfen und vor allem dem Vati von Maxim danken, ohne dessen Hilfe beim Transport der Spielgeräte heute dieses Fest undenkbar gewesen wäre

Kreismeisterschaft im Mehrkampf bei Vereinsfreunden

Kreismeisterschaft im Mehrkampf bei Vereinsfreunden

 

Das Wetter war wie für uns gemacht und das war auch gut so,denn Mahlow begrüßte an diesem Tag die Leichtathleten zur Kreismeisterschaft.

Bei strahlendem Sonnenschein und kaum Wind stellten sich folgende MSVler dem Mehrkampf:
In der U12 weiblich: Malisa, Isabella und Mariell, in der U14 männlich Domenik und Maurice, in der U18 Manuel. Bei den Frauen Sabia sowie bei den Senioren Sebastian Rösch (Papa von Malin). Unsere Turbomonster waren vertreten durch Malin, Theo und Jamie.

In der U12 erreichten Malisa und Isabella sehr gute Ballergebnisse und kamen in ihren Altersklassen auf Platz 2 und 3 in der Gesamtwertung, Mariell verteidigte das Mittelfeld.

In der U14 warf Domenik mit 48,5 m den weitesten Wurf und holte sich in der Gesamtwertung den zweiten Platz. Für Maurice war es sein erster Mehrkampf und er schaffte es auf den 4. Platz in der Gesamtwertung, sowie den 3 Rang im 800 Meter Lauf.

Manuel Bunnenberg war froh über seine persönliche Bestleistung im Weitsprung von 5,30 m (trotz verschenkter 30 cm am Brett !!!). Er erreichte in der Gesamtwertung Platz 3 und stellte sich nach dem Mehrkampf noch dem 800 Meter-Lauf mit einer super Zeit von 2,18 min. Unsere Trainerin Sabia holte sich den 2. Platz im Mehrkampf bei den Frauen und Sebastian den ersten Platz bei den M 40.

Unsere Kleinsten gingen sehr aufgeregt in den Wettkampf. Malin schlug sich aber dennoch wacker durch ihre ersten Mehrkampf-Disziplinen. Theo wurde in seinem 50 m Sprint Erster und kam damit in der Gesamtwertung auf Platz 4. Jamie wurde Achter und alle freuten sich über ihre wohlverdienten Urkunden.

Allen Athleten unsere herzlichsten Glückwünsche zu euren tollen Leistungen.

Es hat allen unheimlich viel Spaß gemacht, macht weiter so!

 

Für das Trainerteam

Manuela Vossberg

 

 

 

 

26. Dabendorfer Herbstlauf – Beste Bedingungen, schnelle Läufer, neuer Streckenrekord

Es war ein rundum gelungener Laufnachmittag: Endlich wieder Sonne, ein großes und starkes Läuferfeld und tolle Ergebnisse.

227 Läuferinnen und Läufer zwischen vier und 85 Jahren starteten bei der 26. Auflage des Dabendorfer Traditionslaufs, darunter wieder viele „alte“ Bekannte. Und weil es sowohl im Energie-Cup Teltow-Fläming als auch im landesweiten Brandenburg-Cup der Mineralquellen Bad Liebenwerda um wichtige Wertungspunkte ging, kamen die Sportler nicht nur aus der Region, sondern auch aus Hennigsdorf, Cottbus oder Rathenow.

Dank vieler Helfer war alles bestens vorbereitet – die Strecke markiert, der Sportplatz gemäht, der Wald gefegt, Kuchen gebacken, Tische und Bänke aufgebaut. Bei der Startnummernausgabe wurde noch einmal auf die gestaffelten Startzeiten hingewiesen. Punkt 14 Uhr schickte Bürgermeisterin Michaela Schreiber die Jüngsten auf die 1,3-km-Schnupperlaufstrecke. Die Anfeuerungsrufe der versammelten Läuferschar begleiteten die Kinder auf den letzten Metern zum Ziel ins Stadion. Hier war jeder ein Held, nicht nur der zehnjährige Lennard Priewisch (MTV Wünsdorf), der als Erster über die Ziellinie stürmte, verfolgt von zwei Siebenjährigen – Viktoria Birkicht (Rundendreher Schönfließ) und Samuel Weigand (Potsdamer Laufclub). Die Jüngsten beim Schnupperlauf waren gerade einmal vier Jahre alt!

Weiterlesen

Achtung – Info zum Herbstlauf

An alle Lauffreunde,

Start bei unserem Herbstlauf ist natürlich wie gewohnt und in der Ausschreibung festgeschrieben um 14.00 Uhr am Samstag, dem 16. September – und nicht, wie in der MAZ irrtümlich angekündigt, um 10.00 Uhr.

Die Organisatoren des MSV

Kegeln – Staffeleinteilung 2017/2018

1.Kreisliga Damen

Luckenwalder KV 1925 e.V. II
ESV Lok Jüterbog
KSV Dahme

 

1. Kreisliga Herren

BSC Preußen 07 Blankfelde-Mahlow
SV 1823 Dennewitz II
SV Fichte Baruth 
MSV Zossen 07 I

 

1. Kreisliga Herren A/B/C Staffel 1

Luckenwalder KV 1925 e.V. II
SG Stern Ludwigsfelde I
SV Fichte Baruth
TuS/SSV Jüterbog II

2. Kreisliga Damen

KSV Blau-Gold Rangsdorf I
MSV Zossen 07 I
KSV Blau-Gold Rangsdorf II
 

2. Kreisliga Herren

SV Eintacht Groß Machnow II
Luckenwalder KV 1925 II
SV Petkus

 

 

1. Kreisklasse Damen

SG Stern Ludwigsfelde
SV Fichte Baruth
BSC Preußen 07 Blankfelde-Mahlow

 

1. Kreisklasse Herren

SV Trebbin I
SV Fichte Baruth II
KSV Blau-Gold Rangsdorf I
KSV Dahme

2. Kreisklasse Herren

RSV Mellensee
MSV Zossen II
SG Stern Ludwigsfelde I
ESV Lok Jüterbog I

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hier ist der Spielplan als Download hinterlegt.

Badminton – Bundes-Ranglistenturnier

Vom 17.11. bis 19.11.2017 richtet die Badminton Abteilung des MSV Zossen in Kooperation mit dem BC Matchpoint Berlin, ein Bundes-Ranglistenturnier in der Sporthalle Dabendorf aus.

Folgende Hotels sind dafür reserviert und wir garantieren Euch den besten Preis!

Weiterlesen

Unsere Turbomonster beim KiLa – Cup in Frankfurt!

Unsere Turbomonster beim KiLa – Cup in Frankfurt!

 

Am Samstag, den 15.07.2017 war es wieder soweit – unsere Kleinsten fuhren mit Jonas und Sabia nach Frankfurt/Oder.
Bis auf Nele, die leider wegen Krankheit ausfiel, fuhren mit: Malin, Konrad, Michel, Theo, Melina, Wilma, Yasmina, Tylor und Jamie. Damit waren die Turbo- Monster auch gut vertreten, denn es galt als Team Punkte zu holen.
Folgenden Disziplinen musste sich unser Team, bei Wetterwechsel von Sonnenschein und einem Wolkenbruch, stellen: Hindernis-, Sprintstaffel, Teambiathlon, Weitsprungstaffel und Drehwurf.
Im Weitsprung erreichte unser Team gute Leistungen, dafür war der Drehwurf etwas zu anspruchsvoll für unsere jungen Athleten. Beim abschließenden Teambiathlon zeigten unsere Tubomonster noch einmal ihre ganze Schnelligkeit, Ausdauer und Zielvermögen.

Weiterlesen

Die Abteilung Badminton sucht Damen für den Punktspiel-Betrieb

Badminton Lust auf Bewegung? Lust auf Badminton?

Wir suchen Dich !
Die Abteilung Badminton des MSV Zossen sucht Damen für den Punktspiel- Betrieb.
MSV-Zossen-Flyer.pdf

28.08.2017 Sabine

Gold und Deutschlands Beste, Silber mit persönlicher Bestleistung

Gold und Deutschlands Beste,
 Silber mit persönlicher Bestleistung

 

Noch vor der Sommerpause fuhren wir mit Josephine Harth und Domenik Ackermann nach Königs Wusterhausen, um an den Landesmeisterschaften im Block Mehrkampf teilzunehmen. Leider konnten wir aufgrund von Verletzungen nicht mit allen Mehrkämpfern an dieser Landesmeisterschaft teilnehmen, trotzdem sollte der 17.06.2017 ein sehr erfolgreicher Tag werden.
Domenik, der den Block-Wurf absolvierte, stellte sich einer besonderen Herausforderung. Zum ersten Mal in einem Wettkampf musste er den Diskus werfen. Trotz dieser Herausforderung  begann er den Wettkampf ganz stark und stieß die Kugel mit neuer persönlicher Bestleistung auf 10,11m. Den Schwung der ersten Disziplin nahm er mit und lief die 60m Hürden unter 11 Sekunden, was die sichere Führung nach 2 Wertungen bedeutete. Dann kam der Diskuswurf – der schon die Vorentscheidung bringen sollte. Leider gelang uns diesmal kein Wurf über 20m und entsprechend groß war die Enttäuschung bei Domenik. Aber unser Domenik kämpfte sich mit ganz viel Herz zurück in den Wettkampf und sprintete die 75 m in sehr starken 10,54 sec. Auch den Weitsprung absolvierte er als letzte Disziplin ganz stark mit einem sehr guten Sprung über 4m. Am Ende holte er sich in der Gesamtwertung Silber und wurde  Vizelandesmeister.

Weiterlesen