Archive

Der MSV steht im Pokal-Finale!!!!!

Pokal-Halbfinale der Alten Herren am 25.03.2017: PHÖNIX WILDAU 95 – MSV ZOSSEN (0:2 n.V.)


Ein Riesenerfolg für den MSV, der erstmals im Pokal-Finale steht. Gegen den eine Klasse tiefer spielenden Gegner von Phönix Wildau 95 hat man zwar hochverdient gewonnen, tat sich aber über weite Strecken außerordentlich schwer und verpasste es, einige Hochkaräter in der regulären Spielzeit zu nutzen. So musste man in die Verlängerung, wo man die noch frischere Mannschaft war und mit 0:2 das große Ziel Endspiel besiegelte.

Es fing für den MSV sehr gut an, denn bereits nach 2 gespielten Minuten hatte O.Röll die erste große Tormöglichkeit, die nur haarscharf am Tor vorbei ging. Danach kam der Gastgeber aber besser ins Spiel, bestimmte in dieser Phase sogar das Geschehen auf dem Platz. Zu großartigen Chancen kam man aber nicht, es blieben einige Versuche aus der zweiten Reihe, die weit am Tor vorbei gingen. In der 20.Minute dann die Hundertprozentige für den MSV, doch G.Howitz trifft aus wenigen Metern nur den Pfosten. Danach war es ein ausgeglichenes Spiel bis zur Halbzeit, ohne nennenswerte Torgelegenheiten.

Nach der Pause war der MSV aggressiver und spielbestimmender. Bereits nach 2 Minuten ergab sich die große Chance zur Führung durch N.Böhme, doch der Heber ging knapp am Tor vorbei. Kurz danach folgte die Flanke von N.Böhme auf G.Howitz, der aus wenigen Metern am Keeper scheitert. Eine Minute später scheiterte dann auch N.Böhme am Torwart. Wildau stand dann fast nur noch hinten drin und konnte sich kaum einmal befreien. Die einzige Möglichkeit für Wildau erfolgte in der 2.Halbzeit nach 54. Spielminuten, doch den Freistoß aus 20m konnte der MSV Torhüter Klasse abwehren. Danach war es weiter ein Anrennen des MSV, der aber nun kaum noch torgefährliche Szenen hatte. Die einzige Möglichkeit doch noch in der regulären Spielzeit zu gewinnen hatte in der 69. Minute R.Krüger, der nach einer Flanke aus dem Gewühl am Torhüter scheiterte. So musste man in die Verlängerung.

In der 6. Minute der ersten Halbzeit der Verlängerung kam dann endlich die hochverdiente Führung für den MSV. R.Krüger wird vom Torwart im Strafraum gelegt und den fälligen Elfmeter verwandelt O.Röll zur vielumjubelten 0:1 Führung. Wildau musste nun ihre defensive Einstellung lockern und so konnte der MSV durch einen Konter in der 89. Minute die Vorentscheidung mit dem 0:2 erzielen. Es war ein langer Ball von A.Kasubke auf S.Grüneberg, der direkt weiter leitete zu R.Krüger, der bis zur Grundlinie marschierte, im Strafraum einen Gegner ausspielte und dann den völlig freistehenden S.Grüneberg bediente, der keine Mühe hatte zu vollenden. In der zweiten Hälfte der Verlängerung verwaltete dann der MSV souverän das Ergebnis, Wildau hatte aber auch nicht mehr die Kraft den MSV zu gefährden. Dann war Schluss und Riesenjubel beim MSV, der erstmals ins Pokal-Finale einziehen konnte. Das wird am 25.06.2017 ein absolutes Highlight gegen den anderen Finalisten aus Sperenberg, der überraschend den Favoriten Siethen ausschaltete. 

Turnierbericht zum 14. Dabendorfer Badmintonturnier

Sieger
Für das 14. Dabendorfer Badmintonturnier hatten sich in diesem Jahr 74 Spieler aus 15 Vereinen angemeldet.

Der Vormittag war für die Spieler im gemischten Doppel reserviert. 17 Mannschaften kämpften in 4 Runden um die begehrten Podiumsplätze. Gegen 13.00 Uhr standen die Gewinner fest.

weiter …

Jens 18.03.2017

Finale ???

Am 25.03.2017 beginnt um 14.00 Uhr das Auswärtsspiel der Alten Herren.
Wir werden von den Sportfreunden Phönix Wildau 95 empfangen.
Spielort: Otto-Franke-Stadion, Jahnstr., 15745 Wildau

Aufruf an alle Fans vom MSV Zossen dort unsere Ü35 lautstark und fair zu unserem 10-jährigem Vereinsjubiläum zu unterstützen. Gemeinsam werden wir stark sein …

Wir freuen uns auf euch.
Die "Alten Herren"

Rechenschaftsberichte zur Mitgliederversammlung 2017

Bericht der Abteilung Badminton
Bericht der Abteilung Bauch-Beine-Po
Bericht der Abteilung Eltern-Kind-Turnen
Bericht der Abteilung Fußball
Bericht der Abteilung Gymnastik
Bericht der Abteilung Herzsport
Bericht der Abteilung Kegeln
Bericht der Abteilung Leichtathletik
Bericht der Abteilung Spiel-Sport-Gruppe
Bericht der Abteilung Volleyball

Mitgliederversammlung am 31.03.2017

Der Vorstand des MSV Zossen 07 e.V. lädt hiermit die Mitglieder des Vereins zur ordentlichen Mitgliederversammlung  am Freitag, 31. März 2017 um 18.30 Uhr in Dabendorf, Sporthalle Jägerstr. (Mehrzweckraum), ein. 
Einlass ab 18.00 Uhr. 

Die Tagesordung ist hier hinterlegt (Klick)

Der Vorstand

3 Zossener Mehrkämpfer unter den besten 8 in Brandenburg

Am 18.02.2017 fuhren wir mit unseren Sportlern zu den ersten Landesmeisterschaften im Mehrkampf in diesem Jahr. Für unsere jüngsten Mädels gingen Malisa, Mariell, Victoria und Lilly an den Start.
Begonnen hatte der Wettkampf mit dem Weitsprung, gefolgt vom Sprint und dem abschließenden 800m Lauf. Malisa startete gleich sehr gut in den Wettkampf und kratzte wieder an der 4m Marke. Im zweiten Versuch schaffte sie endlich ihr großes Ziel, den ersten 4m Sprung in einem Wettkampf -  4,02m bedeuten persönliche Bestleistung und Platz 4 nach dem Weitsprung. Im Sprint lief Malisa wieder persönliche Bestleistung mit 7,83 sec und verkürzte den Abstand auf Platz drei bis auf 10 Punkte. Leider reichte die Kraft im 800m Lauf nicht mehr aus, um eine Medaille zu erringen.  Mit einem starken 5.Platz in der Gesamtwertung waren ihre Trainer aber sehr zufrieden.
Unsere anderen 3 Mädels in dieser Altersklasse kämpften sich tapfer durch ihren 1.Mehrkampf und erzielten mit der Mannschaft immer noch den 8.Platz.

Unsere U14 Mädels starteten mittags in den Wettkampf. Antonia lag mit starken 4,52m nach dem Weitsprung auf Platz 6 und Cosima erzielte mit 4,36m eine neue persönliche Bestleistung.  Nach der 2.Disziplin tauschten unsere Zossener Mädels die Plätze. Im abschließenden 800m Lauf galt es alle Kräfte zu mobilisieren. Die Aufregung war beiden erfahrenen Mädels trotzdem anzumerken. Beide machten ihre Sache richtig gut und so erzielte Antonia in der Gesamtwertung den 8. und Cosima den 11.Platz.
Tara komplettierte mit einem guten Wettkampf das akzeptable Mannschaftsergebnis, die Mädels erreichten in der Gesamtwertung den 7.Platz.

Domenik unser zukünftiger Sportschüler lieferte einen prima Wettkampf ab. Im Sprint erreichte er mit 8,94 sec eine persönliche Bestleistung. Durch seinen beherzten 800m Lauf erkämpfte er sich in der Endabrechnung den 8. Platz.

Leider musste unser Timi nach dem Weitsprung aufgrund einer Verletzung den Wettkampf abbrechen.

Herzlichen Glückwunsch an unsere Sportler und allen vor uns platzierten Sportlern zu ihren tollen Ergebnissen bei diesen Wettkampf.  

Für das Trainerteam

Gordon Timm

 

Das gab es noch nie: Aufstieg im Doppelpack!

AufschlagZum ersten Mal in der Vereinsgeschichte ist unserer ersten und zweiten Badminton-Mannschaft der gleichzeitige Aufstieg gelungen!

In dieser Saison beanspruchte die erste Mannschaft frühzeitig den ersten Tabellenplatz für sich und gab ihn nach vielen spannenden Spielen auch nicht wieder her. Und wäre das nicht genug, sicherte sich unsere Erste den frühzeitigen Aufstieg und unterlag am Ende der Saison keinem einzigen Herausforderer.

Auch unsere Zweite hat eine sehr gute Figur gemacht. Oftmals haben nur wenige Punkte den Unterschied zwischen Sieg und Niederlage ausgemacht. Doch oftmals hat unsere Zweite die stärkeren Nerven bewiesen und mit einem kühlen Kopf das Spiel für sich entschieden. Spannend war es bis zum Schluss, wo sie sich letztendlich den dritten Tabellenplatz sichern konnte.

Wir sagen Danke an alle Spieler und Unterstützer und freuen uns auf die kommende Saison.

Martin 21.02.2017

Kegeln: 8. Spieltag 2. Kreisklasse /Saisonabschluss

Volleyball

Hallo Sportfreunde,

am 11. Februar 2017 findet in unserer Dabendorfer Sporthalle in der Jägerstraße ein Heimspieltag unserer 1. Männermannschaft statt. Unsere Gegner in der Landesliga Süd sind ab 10.00 Uhr die HSG Senftenberg und der SC Einheit Luckau. Unsere beiden Spiele finden ab 12.00 Uhr statt. Für das leibliche Wohl vor Ort ist selbstverständlich gesorgt. Es wäre wieder schön, wenn Ihr uns lautstark unterstützen könntet. 

Gleichzeitig treten unser Frauen in der Landesklasse Nord in Erkner an. Gegner sind der VSV Grün-Weiß 78 Erkner IV und der Saarower VSV II. Bereits am Sonntag geht es dann für unsere Mädels mit dem Landespokal weiter. In Cottbus geht es gegen den SV Energie Cottbus II, den VC Blau-Weiß Brandenburg, den HSV Cottbus und Blau Weiß Heinersdorf. Die besten beiden Mannschaften qualifizieren sich für die Endrunde am 06./07. Mai 2017.

Bis dann…
Oliver Kästner

Abteilungsleiter Volleyball

Kegeln: 7. Spieltag 2.Kreisklasse Herren